shadow

ENTER YOUR KEYWORDS

Willkommen

Uni mog I – bayrisch für den Uni, ja den mag ich! Und unserem Unimog den…

READ MORE

Auf Safari im South Luangwa National Park

Wie schon im letzten Artikel erwähnt, verbrachten wir unsere erste Nacht in Chipata auf einem netten, schattigen Campsite. Man merkte…

READ MORE

Quer durch Zambia zu den Victoria Falls

Nach den wirklich super Tagen im South Luangwa fuhren wir los Richtung Lusaka, der Hauptstadt von Zambia. Wir mussten wir…

READ MORE

Auf dem Weg in Richtung Malawi

Es fragen sich bestimmt viele von euch, warum wir mit unserem Blog so weit zurück hängen. Nun es liegt natürlich…

READ MORE

shape Search by Category: Sambia

Quer durch Zambia zu den Victoria Falls

I By:   I 6 Monaten ago I   0 COMMENTS I   Route, Sambia Nach den wirklich super Tagen im South Luangwa fuhren wir los Richtung Lusaka, der Hauptstadt von Zambia. Wir mussten wir ein Stück zurück über Chipata fahren, dort wollten wir auch gleich nochmal tanken. Als wir an der Tankstelle ankamen, ging Harry mal ums Auto und was wir da sahen gefiel uns nicht so wirklich. ? Der Abwassertank hing nur noch an einer Seite am Auto, auf der anderen Seite schlurrte er kurz über den Boden, alle Schläuche schon zu sehen. Da hat die Schweißnaht aus Uganda nicht allzu lange gehalten. ? Also kam wieder unsere altbewährte Methode zum Einsatz, wir zurrten den Tank einfach mich Zurrgurten fest und das sollte es jetzt auch bis Kapstadt sein. Was soll’s...Also es ging weiter auf einer super Teerstrasse mit eigentlich keinen Polizeikontrollen und wenig Dörfern, sodass man an einem Tag wirklich 450 km schaffen konnte. Man... READ MORE

Auf Safari im South Luangwa National Park

I By:   I 6 Monaten ago I   2 Kommentare I   Route, Sambia Wie schon im letzten Artikel erwähnt, verbrachten wir unsere erste Nacht in Chipata auf einem netten, schattigen Campsite. Man merkte schon, dass wir langsam Zentralafrika verließen und in das mehr touristisch geprägte südliche Afrika kamen. Die Infrastruktur (Campingplätze, Supermärkte, Tankstellen etc.) wurden deutlich besser. Also wir beschlossen auf unserem Campsite, Mama Rulas, Essen zu gehen und erstmal mit ein bisschen Bier die bittere Pille des hohen Road Tax runter zu spülen. Dabei half uns ein richtig gutes Essen und Sandre, ein südafrikanischer Tourguide, den wir im Camp kennengelernt hatten. Ein netter Kerl, der auf dem Weg nach Malawi war, um seine nächste Gruppe abzuholen. Wir lieben immer Abende mit jungen Tourguides, erstens haben sie echt gute Geschichten auf Lager und zweitens richtig gute Tipps. Auch Sandre empfahl uns nochmal wär... READ MORE

Mit Irrungen und Wirrungen nach Zambia

I By:   I 7 Monaten ago I   0 COMMENTS I   Route, Sambia Nach dem kleinen Ölproblem ging es also los Richtung Zambia. Wir freuten uns schon richtig, denn dort wollten wir endlich wieder eine Safari machen, eigentlich schon seit Uganda waren wir in keinem Nationalpark mehr. Also los ging’s Richtung Grenze. Dazwischen wieder einige Polizeikontrollen, die leider jedes Mal nach Geld oder Essen gefragt haben. In keinem anderen Land wurden wir so oft von der Polizei nach "Geschenken" gefragt. Ob wieder die vermehrte Entwicklungshilfe damit zu tun hat, dass sich die Leute so verändert haben? Das der Gedanke gekommen ist, der Weiße verteilt Geld ohne Gegenleistung? Man weiß es nicht, es macht einen aber schon traurig. Wir haben ja von so vielen Leuten gehört, wie toll Malawi sei - The warm Heart of Africa. Und wir hatten uns so gefreut. Leider scheint sich Malawi in den letzten 2-3 Jahren sehr stark verändert zu ha... READ MORE
Anne
author ABOUT Anne
Alter: 30 Jahre
Reiseerfahrung: ??????????????????????????????????????????????????????????????????
Bisheriger Job: Unternehmensberaterin für Banken
Hauptaufgaben während der Reise: Nahrungsbeschaffung und -verarbeitung, Reiseplanung, medizinische Versorgung, Spaßminister, kreative Bloggerin...
100% Abenteuerlust
80% Risikofreudig
90% Fantasie
Harry
Alter: 33 Jahre
Reiseerfahrung: ????????????????????????????????????????????????????????
Bisheriger Job: Unternehmensberater für Banken
Hauptaufgaben während der Reise: Chef-Mechaniker, Kameramann, Getränkeminister und Schnacker...
100% Abenteuerlust
60% Risikofreude
80% Fantasie
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.